Hl. Maria Magdalena, Apostelin der Apostel

Der Gedenktag der heiligen Maria Magdalena wurde im Juni 2016 im Generalkalender in den Rang eines Festes erhoben. Der neue Rang der liturgischen Feier führt nicht zu Änderungen des Tages oder der Texte – abgesehen von einer eigenen Präfation (vgl. Dekret vom 3. Juni 2016, Prot. N. 257/16). Die Bischofskonferenzen des deutschen Sprachgebiets approbierten im Frühjahr 2018 die deutsche Übersetzung der Präfation. Die Konfirmierung durch die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung erfolgte für Deutschland am 14. Juni 2018 (Prot.-Nr. 168/18), für Österreich am 23. Juni 2018 (Prot. Nr. 264/18), für die Schweiz am 26. Juni 2018 (Prot. Nr. 275/18).

Hier Links zum Dekret und zu den Texten:

Dekret vom 3. Juni 2016, Prot. N. 257/16 (PDF-Datei, Website des Hl. Stuhls)

Texte im Schott-Messbuch (ohne Präfation) (Website der Erzabtei Beuron)

Vollständige Gebetstexte des Propriums einschließlich der Präfation mit Noten (PDF-Datei, Website des Deutschen Liturgischen Instituts)

Redaktion für den zuletzt verlinkten Text: Deutsches Liturgisches Institut, Postfach 2628, 54216 Trier. dli@liturgie.de. Trier 2019. – Die Rechte werden wahrgenommen von der Ständigen Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet.


Home

Hatto v. Hatzfeld
Impressum